laider selten und nur wen die businesmäner uns für kurze zait ainmal aus den ...



5

Friday, June 2, 2017, Samstag, 3. Juni
Kunstraum Walcheturm, Kanonengasse 20, 8004 Zürich
2tagestrom.ch, www.walcheturm.ch

Zwei Tage Strom

Freitag, 2. Juni 2017, 20.00 h
Luke Fowler: A Grammar for Listening
Ignaz Schick & Thomas Lehn
Bérangère Maximin 


Samstag, 3. Juni 2017, 20.00 h
Eric La Casa
Hildegard Westerkamp
Ensemble This - Ensemble That / Peter Ablinger
Francisco Lopez


Einzeleintritt 30 / 20
Festivalpass 50 / 40
Abendkasse und Barbetrieb ab 19.00 h 

PHONOGRAPHIES

Zwei Tage Strom zum Dritten: nach 2013 und 2015 widmen wir uns in der diesjährigen Ausgabe des Festivals wiederum den turbulenten Strömen aktueller elektronischer Musik. Unter dem Titel Phonographies leihen wir den vielfältigen Formen klanglicher Abbildungen und Aneignungen von Aussenwelten ein Ohr, wobei das, was gemeinhin als Field Recording bezeichnet wird – die Aufzeichnung akustischer Umgebungen – nur eine Möglichkeit darstellt: zwischen den subtil poetischen Aufnahmen einer Hildegard Westerkamp und den immersiven Klangräumen eines Francisco López, zwischen der Übertragung von Regengeräuschen auf ein Schlagzeugensemble bei Peter Ablinger und der aus der Tradition der Musique Concrète herkommenden Musik Bérangère Maximins liegen tatsächlich Welten. Erweitert wird das Musikprogramm mit dem 16mm-Film-Zyklus A Grammar for Listening des britischen Filmemachers und Musikers Luke Fowler. Entstanden in Kooperation mit den Klangkünstlern Lee Patterson, Toshiya Tsunoda und Eric La Casa, der beim Festival auch live auftreten wird, loten die drei Teile des Zyklus je unterschiedliche Bezugnahmen aus zwischen Hören und Sehen, zwischen Bild und Ton, zwischen Abbild und Wirklichkeit(en).



Kooperation Zeit Tage Strom und ignm zürich

Mit freundlicher Unterstützung von ICST/ZHdK, Stadt Zürich, Kanton Zürich, Fondation Nestlé pour l’Art, Migros Kulturprozent